Installateur Wien 1180 Währing – zwischen allgemeiner Vorstellung und Wirklichkeit

Wer einen Installateur nach Wien Währing ruft, der wundert sich oftmals über die langen Wartezeiten. Während in der Nacht noch viel Verständnis dafür herrscht, wenn es einmal etwas länger dauert, geht der gemeine Wiener davon aus, dass tagsüber binnen kürzester Zeit ein Installateur zur Verfügung steht.

„Das kann doch nicht sein“ fragt man sich vielleicht, wenn der frisch alarmierte Installateur noch um eine halbe Stunde Wartezeit bittet, „sind denn in Wien alle Abflüsse gleichzeitig verstopft oder fallen alle Heizungen im selben Augenblick aus?“. Um diesen scheinbaren Widerspruch aufzulösen, machen wir einen kleinen Ausflug in den Alltag des Installateurs. Ich bin Ihr Erzähler dabei, der Installateurmax. Normalerweise sitze ich in der Zentrale eines Netzwerkes von Installateuren, die über ganz Wien verteilt sind. Nebenbei schreibe ich aus meinem Erfahrungsschatz, welche Dinge für einen Installateur in 1180 Wien von Bedeutung sind.

Die meiste Zeit verbringt ein Installateur auf der Baustelle

Der Installateur wird hauptsächlich auf dem Bau benötigt. Dort ist er verantwortlich dafür, dass an alle notwendigen Orte Anschlüsse für Trinkwasser und – wo nötig – für Erdgas verlegt werden, und Rohre fürs Abwasser vorhanden sind. Bei modernen Häusern aus armiertem Beton, der in eine schon vorab installierte Verschalung gegossen wird, müssen diese Rohre präzise vorgefertigt und verlegt werden, da sie nach dem Eingießen des Betons aus verständlichen Gründen nicht mehr bewegt werden können.

Eine solche Arbeit beginnt für den Installateur in der Werkstatt. Dort werden die benötigten Rohre am Stück zusammengesetzt – geklebt oder geschweißt – damit Sie auf der Baustelle exakt dort eingesetzt werden können, wo später der feste Beton aushärten wird. Es versteht sich von selbst, dass hierzu Präzisionsarbeit notwendig ist, damit ein Wasseranschluss oder das Abwasserrohr später exakt dort endet, wo im Badezimmer das Waschbecken oder in der Küche die Spüle sitzen wird.

Der Installateur kann also mit dreidimensionalen Messgeräten umgehen, ist Schweißer, Planer, Präzisionskonstrukteur und kennt sich mit Sägen, Fräsen, Bohrern und Gewindeschneidern aus. Nach getaner Arbeit werden alle Ausgänge der Wasserleitungen mit Blindstopfen verschlossen. Danach wird mit einer speziellen Pumpe Druck auf das Leitungssystem gegeben, der wesentlich höher ist, als der später vorherrschende Wasserdruck. Damit wird das ganze Netzwerk aus Rohren auf Dichtigkeit geprüft. Diese Prüfung wird auch nicht so nebenbei durchgeführt, sondern mit größter Sorgfalt. Der Installateur unterschreibt später für die bestandene Druckprüfung, und diese Dokumentation ist Bestandteil des Abnahmeprotokolls für das ganze Gebäude. Der Installateur trägt also zu allem anderen auch noch eine große Verantwortung.

Es wird klar, dass der Fachmann, wenn er abends zum Installateur Notdienst nach Wien Währing fährt, um einen spritzenden Wasseranschluss abzudichten, dann schon einen langen Tag deutlich anspruchsvollerer Arbeiten hinter sich hat.

Gute Installateure sind daher gar nicht unbedingt erpicht auf die Not-Einsätze. Sie sind mit ihrer eigentlichen Arbeit in der Werkstatt und auf der Baustelle schon ziemlich ausgelastet. Für Sie – falls Sie einmal einen Notdienst brauchen – ein erster Hinweis auf gute oder schlechte Qualität. Ein Installateur, der immer Zeit hat, und an jedem Punkt des Tages für einen Notfall ausrücken kann, hat sonst wenig oder gar keine Aufträge. Lassen Sie sich nicht abschrecken, wenn der Installateur noch in einem anderen Geschäft steckt, und um eine Stunde Ihrer Geduld bittet. Das bedeutet, dass dieser Installateur an anderer Stelle benötigt und gefragt ist, und damit ein erstes Stück Renommée schon mitbringt.

Was tun, wenn der Installateur Sie warten lässt

Mit unseren Tipps können Sie die größten Katastrophen zu vermeiden helfen, auch wenn der Installateur aus Gründen der Auslastung nicht sofort zu Ihnen kommen kann.

Zum Beispiel bei einem Leck in der Gasleitung

Das wichtigste bei einem Gasgebrechen ist es, die Versorgung abzuklemmen. Finden Sie den Haupthahn an der Zuleitung zu Ihren Wohnräumen, und drehen Sie ihn fest zu. Schließen Sie auch die anderen Absperrhähne, die Sie finden können. Damit haben Sie erst einmal wirksam verhindert, dass weiteres Gas in Ihre Wohnung strömt.

Wenn Sie jetzt noch einige Fenster und Türen öffnen, damit viel frische Luft durch die Wohnräume zieht, dann haben Sie schon fast sicher verhindert, dass es zu Feuer, Explosion oder Vergiftung kommen kann. Sie können das auch sofort am Geruch feststellen. Die Wiener Stadtwerke mischen dem Gas einen faulig riechenden Zusatz bei, damit das ansonsten geruchlose Erdgas sofort bemerkt werden kann. Ist die Luft wieder frisch und der Gestank aus der Wohnung, dann haben Sie alles richtig gemacht.

Sicherheitshalber sollten Sie Flammen und Funken vermeiden. Keine Kerzen, Lampen oder den Herd benutzen, und zum Rauchen lieber nach draußen gehen. Viele elektrische Geräte, auch Telefon, Klingel oder Lichtschalter, können Funken erzeugen. Lassen Sie alles, wie es ist, wenn Sie ganz auf sicher gehen wollen. Bald ist ja der Installateur Notdienst 1180 Wien bei Ihnen Im Haus.

…oder bei spritzender Wasserleitung

Heizung Notdienst Wien

Auch beim auslaufenden Wasser ist der erste Gang der zum Haupthahn. Ist der erst einmal fest verschlossen, dann ist die ganz große Katastrophe schonmal abgewendet. Schließen Sie noch alle sonstigen Hähne, die Sie finden. Fangen Sie tropfendes Wasser mit einem Eimer auf. Und – keine Frage – bevor das Wasser Ihre Teppiche oder den Holzboden ruiniert, greifen Sie zu Putzlappen und Wischmopp.

Eine Kleinigkeit gibt es noch, die Sie tun können. Suchen Sie die undichte Stelle. Oft ist diese nicht am Hausnetz, sondern an einer Stelle, die Sie selber installiert haben.

  • Aquarium
  • Kräutergarten mit Gießanlage
  • Kaffeevollautomat
  • Zuleitung für Wasch- oder Spülmaschine
  • Zimmerbrunnen
  • Gartenschlauch

Hier können Sie wahrscheinlich selber abdichten, oder im Fall der Spül- bzw. Waschmaschine einfach einen neuen Anschlussschlauch besorgen. Dann dürfen Sie den Notdienst gleich wieder abbestellen, denn Sie brauchen ihn nicht.

…und wenn der Abfluss verstopft ist

Sie kennen sicherlich die gängigen Mittel, um Abflüsse wieder freizubekommen. Schaden kann es nichts. Die meisten – vor allem die guten – Installateure sind froh, wenn sie nicht am Feierabend noch einmal zu einem Notfall raus müssen. Also gehen Sie mit Saugglocke und Abflussreiniger zu Werke, das hilft oft schon. Stochern Sie aber nicht mit Stangen oder Draht im Abfluss herum. Die Gefahr, dabei noch mehr Schaden anzurichten, ist unverhältnismäßig groß dabei. Wenn gar nichts mehr geht, wenn das Wasser auch nach geraumer Zeit noch im Becken steht, dann sollten Sie ebenfalls die Finger davon lassen. Der Fachmann macht das schon.

…oder wenn die Heizung streikt

Im Fall der ausgefallenen Heizung können Sie einiges selber versuchen, bevor der Notdienst anrücken muss.

  • Ist die Versorgung da? Gashahn geöffnet, Öltank nicht leer, Rechnungen bezahlt, und so weiter…
  • Ist die Steuerelektronik ausgefallen? Manchmal genügt es, den Reset-Knopf zu drücken…
  • Ist der Brenner einfach kalt? Ausschalten und neu starten hilft manchmal…
  • Sind alle Sicherungen in Ordnung? Die Steuerung, Pumpen, Ventile werden meist mit Strom betrieben, und auch da kann mal eine Sicherung durchbrennen…

Wenn alles nicht weiterhilft, seien Sie beruhigt. Der Installateurmax schickt Ihnen dann einen Fachmann. Ob Baxi, Junkers, Wolf oder Vaillant – oder ein anderer der über 50 bekannten Hersteller – der Installateur bringt die Heizung sicher wieder zum Laufen.

Ein kleiner Spartipp zum Schluss

Wenn Sie die von mir genannten Schritte ausgeführt haben, droht keine akute Gefahr mehr. Sie können Sich dann in Ruhe überlegen, ob Sie gleich einen Installateur benötigen. Nachts und am Wochenende sowieso, aber auch sonst immer dann, wenn es eilig ist, und den Zeitplan des Installateurs durchkreuzt, werden Zuschläge auf der Rechnung stehen.

Sprechen Sie doch mit dem Installateur – vielleicht können Sie sich auf einen Zeitpunkt einigen, an dem der Installateur eh gerade Zeit hat, dann fällt die Rechnung schon deutlich niedriger aus.

Machen Sie sich zur Qualität der Installateure keine Gedanken. Der Installateurmax schickt Ihnen nur handverlesene Spezialisten mit gutem Ruf. Dabei sind faire und transparente Preise versprochene Sache.

Rufen Sie den Installateurmax – Anruf genügt.

Sie wohnen nicht im Wiener Gemeindebezirk Währing?

Sie wohnen nicht im Wiener Gemeindebezirk Währing? Kein Problem! Installateurmax ist auch in allen Bezirken für Sie im Einsatz. Sehen Sie unterhalb unser Einsatzgebiet für Wien.

Unsere Einsatzgebiete

Vereinbaren Sie einen Rückruf

Thermenwartung Wien
0677 631 056 79