Der Installateur in 1170 Wien Hernals – verlässliche Qualität bei fairen Preisen, wie in den anderen Bezirken

Der Klimawandel macht sich auch bei den Heizgewohnheiten und auf der Heizungsrechnung bemerkbar. Die Freude ist im Frühjahr groß, wenn der Winter mild, und die Heizung deswegen die meiste Zeit abgeschaltet war – denn die Rechnung zeigt es sehr deutlich, wieviel dadurch gespart wurde. Dann aber werden wir von klirrender Kälte im April oder im Mai überrascht, wenn wir gar nicht mehr damit gerechnet hatten. Was passiert? Ja was wohl – die Heizung fällt aus. Ein Fall für den Thermennotdienst in Wien Hernals.

Anders als bei einem Rohrbruch oder bei einem Gasgebrechen bedeutet eine ausgefallene Heizung nicht gleich eine Katastrophe. So hat der Betroffene üblicherweise genug Zeit, sich das System einmal in Ruhe selber anzusehen. Es kann gut vorkommen, dass gar kein Installateur notwendig wird, oder dass man dem Handwerker am Telefon zumindest vorab sagen kann, wo die Störung vermutet wird.

Wenn gar nichts mehr geht, rufen Sie den Installateurmax an. Das bin ich. Innerhalb meines Netzwerkes findet sich auch ein Installateur in 1170 Wien, der kurzfristig zu Ihnen kommen kann, wenn das nötig wird.

Häufigste Störungen bei der Heizung

Aus unserer Erfahrung können wir klar sagen, welche Störungen häufig sind, und haben Ihnen daher eine kleine ‚Hitparade‘ der Defekte an der Heizung aufgelistet. Sie werden sehen: Manchmal können Sie auch selber etwas richten. Auf jeden Fall lernen Sie Ihr System etwas näher kennen. Die häufigsten Ursachen sind zuerst genannt.

  1. Die Heizung wird nicht richtig warm – dann ist meist Luft im System. Die Heizkörper sind warm in den Zimmern, die beheizt werden, aber nicht heiß genug, um das Zimmer ordentlich warm zu bekommen. Möglicherweise machen Ihre Heizkörper dazu noch gluckernde Geräusche. Klarer Fall: das Heizsystem hat Luft. Wenn Sie einen 6 mm Vierkantschlüssel haben und wissen, wie man Heizkörper entlüftet – oder jemanden kennen, der das weiß – dann brauchen Sie keinen Installateur.
  2. Das Vorlaufrohr ist warm, die Heizung hingegen kalt – dann ist das Ventil wahrscheinlich kaputt. Das Vorlaufrohr ist die Zuleitung, die aus der Wand oder aus dem Boden kommt, und an Ihr Heizungsventil läuft. Wenn der Regler nicht auf null steht, der Heizkörper aber trotzdem kalt ist, dann lässt das Ventil kein Heizwasser durch. Das Thermostat klemmt? Der Regler ist nicht feste draufmontiert? Oder er ist tatsächlich defekt.
  3. Manche Zimmer sind warm, manche andere aber nicht – das liegt häufig am Gesamtsystem. Die Heizwasserströme, mit denen die Heizenergie in die jeweiligen Räume geleitet werden, muss der Installateur, der die Heizung eingebaut hat, justieren. So wird die Heizleistung gleichmäßig verteilt. Keine sehr schwierige Aufgabe, aber eine, die Fachkenntnis erfordert. Daher: Installateur rufen.
  4. Alle Zimmer sind zwar warm, aber keins richtig – dies liegt meist daran, dass zu wenig Druck im System ist. Geschlossene Heizsysteme benötigen einen bestimmten Innendruck, um effizient zu arbeiten. Manche Thermen haben einen Anschluss an die Trinkwasserleitung und einen Druckmesser, so dass das System leicht angeglichen werden kann. Wir raten aber von Experimenten ab. Wenn Sie nicht ganz genau wissen, was Sie tun, dann rufen Sie lieber den Installateurmax an.
  5. Die Heizflächen bzw. Heizkörper sind zu kühl, bei ansonsten ordentlich funktionierendem System – da ist ziemlich sicher die Vorlauftemperatur zu niedrig. Je nach Größe der Heizkörper und nach Heizbedarf kann die Temperatur des Heizwassers, wenn es in den Heizkörper fließt, höher oder niedriger sein. Die ideale Temperatur ändert sich außerdem noch, je nach Außentemperatur. Dieses Verhältnis der unterschiedlichen Werte untereinander wird als Heizkurve bezeichnet. Diese ideal einzustellen, ist Sache des Fachmanns. Brauchen Sie einfach nur ein Wenig mehr ‚Saft‘, dann finden Sie die entsprechende Einstellung möglicherweise selber. Wenn nicht: dann den Installateurmax rufen.
  6. Der Gas-Heizkessel springt nicht an bzw. der Brenner zündet nicht richtig – dann ist wahrscheinlich die Brennstoffversorgung unterbrochen oder gestört. Sie haben die Anlage schon neu gestartet, davon gehen wir aus. Wenn immer noch nichts weitergeht, ist vielleicht der Haupthahn abgedreht? Haben Sie Rechnungen nicht bezahlt? Ist der Öltank leer? Wenn kein für Sie offensichtlicher Fehler vorliegt, lassen Sie den Installateur ran. Anruf genügt.
  7. Der Heizkessel schaltet oft auf Störung, aber ohne ersichtlichen Grund – das kann zum Beispiel das Not-Aus durch den Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB) sein. Wenn dies der Fall ist, liegt irgendwo verborgen noch ein anderer Fehler vor. Hier sollten Sie auf den Installateur Notdienst Wien Hernals warten, und nicht selber versuchen, etwas zu richten.

Achten Sie außerdem auch auf den typisch fauligen Gasgeruch. Der kommt von einem Zusatz, den die Stadtwerke Wien dem Erdgas zumischen, damit ein Leck sofort am Geruch erkannt wird.

Gasgebrechen

Heizung Notdienst Wien

Auch bei Gasgeruch in der Wohnung gibt es Schritte, die Sie selber unternehmen können und sogar sollen. Bei einem Gasgebrechen können – auch wenn es selten ist – größere Schäden die Folge sein. Sie können dies helfen, zu vermeiden.

Wenn Ihnen der typische Gasgeruch auffällt, dann finden Sie als erstes den Haupthahn und schließen Sie ihn. Auch wenn es noch andere Absperrhähne gibt, für Herd, Backofen oder Heizung, schadet es nichts, wenn Sie diese auch schließen. Öffnen Sie dann Fenster und Türen, um für einen steten Austausch der Luft zu sorgen. Vermeiden Sie sicherheitshalber alle offenen Flammen und auch Funkenbildung, das heißt Kerzen, Öllampen, Zigaretten, Klingel, Telefon, Lichtschalter und andere elektrische Geräte sind für den Augenblick zu vermeiden. Rufen Sie den Installateurmax von außerhalb der Wohnung an, der schickt ihnen den Installateur Notdienst 1170 Wien direkt an die Haustür.

Wassergebrechen

Bei einer undichten Gasleitung ist es der Normalfall, dass überhaupt nichts passiert. Wenn der Notdienst seinen Job gemacht hat, ist alles wie vorher. Ein Rohrbruch oder eine undichte Wasserleitung hinterlassen hingegen immer eine Sauerei. Aber er produziert keine Lebensgefahr. Fangen Sie auch hier mit dem Haupthahn ah, und arbeiten Sie sich bis zur undichten Stelle vor, in dem Sie jeden Hahn und jeden Absperrschieber schließen. Sammeln Sie austretendes Wasser mit einem Eimer und wischen Sie den Boden, bevor Teppiche oder Parkett beschädigt werden.

Kontrollieren Sie Ihre elektrischen Geräte wie Waschmaschine, Kaffeevollautomat oder Geschirrspüler. Es wäre nicht wünschenswert, wenn Sie einen Installateur nach Wien Hernals rufen, und dann kommt zu Tage, dass Sie nur einen Schlauch zu locker angeschlossen haben. Dann aber wird es Zeit für den Anruf beim Installateurmax.

Klima und Lüftung

Aktive Belüftungsanlagen sind in privaten Wohnungen und Häusern noch nicht so weit verbreitet. Dennoch kann es auch hier zu Ausfällen kommen.

Sie können jederzeit selber die elektrischen Sicherungen prüfen und kurz einen Blick auf die Filter werfen. Ansonsten hilft Ihnen der Installateur, den Ihnen der Installateurmax schickt, wenn Sie das wünschen.

Der Installateur für alle anderen Aufgaben

Die Partner des Installateurmax sind nicht nur für die Notfälle da. Wenn Sie einen Neubau planen, eine Sanierung durchführen wollen, eine alte Anlage austauschen oder eine neue installieren wollen, haben wir den richtigen Partner für Sie. Wie auch sonst: ein Anruf genügt.

Ihr Installateurmax

Sie wohnen nicht im Wiener Gemeindebezirk Hernals?

Sie wohnen nicht im Wiener Gemeindebezirk Hernals? Kein Problem! Installateurmax ist auch in allen Bezirken für Sie im Einsatz. Sehen Sie unterhalb unser Einsatzgebiet für Wien.

Unsere Einsatzgebiete

Vereinbaren Sie einen Rückruf

Thermenwartung Wien
0677 631 056 79